HOMEABOUTREFERENZENGALERIEBOOKING


Eigentlich wollte er Rockstar werden!
Bremen 1979: Nach einer Marathonsitzung vorm Fernseher, im elterlichen Wohnzimmer, war der Entschluss gefallen. Der kleine Henry schaute eine 14-stündige Konzert-Liveübertragung zu Ehren Nelson Mandelas und ihm wurde klar: Er muss Rockstar werden! Kurz darauf nahm er Musikstunden und probierte sich an der Gitarre.

Dann, wenige Jahre später, war es soweit. Es passierte an seinem Geburtstag! Seine Eltern schenkten ihm die orangene Stromgitarre. Nun waren alle Weichen für eine erfolgreiche Rock'n'Roll-Karriere gestellt.

Doch es kam anders! Das Schicksal wütete über dem noch so kleinen Henry. Da waren diese messerscharfen E-Gitarrensaiten. Sie entstellten die noch so zarten Finger des kleinen Henry bis zur Unkenntlichkeit. Und dann noch die Tatsache: Die Finger waren zu kurz!
Aus der Traum! Die noch so junge Rockstar-Karriere war geplatzt.

Der völlig verzweifelte Henry musste sich etwas anderes suchen. Und er fand. Er wurde süchtig und musste immer wieder Gegenstände in die Luft werfen. Manchmal fing er sie sogar wieder auf!

Weil er Wiederholungen liebt und dem Autismus nicht abgeneigt ist, fing er mit 13 Jahren an zu jonglieren. Getrieben von sportlichem Ehrgeiz und jugendlichem Leichtsinn jonglierte er sich fortan durchs Leben. Schnell lernte er, dass Jonglieren und Rock'n'Roll Gemeinsamkeiten haben.

Er liebt die Bühne. Besonders mag er es, wenn die Zuschauer applaudieren und es laut wird. Manchmal klatschen sie richtig viel, ab und zu auch im Takt und immer kreischen die Mädels. Buuuhh haben sie noch nie gerufen. Und seit man Henry das erste Mal hat auftreten lassen, wirkte er in vielen Varietéshows, Galaevents und vielen anderen Gelegenheiten mit. Manchmal ist er auch im Fernsehen.

Heute rockt er mit seiner Show jede Bühne auf der ganzen Welt. Nur im Radio hat man ihn noch nicht gesehen. Denn das Auftreten macht ihm am meisten Spaß - Mann oder Frau muss ihn nur fragen: 0179-3946203.
BOOKING
IMPRESSUM
LINKS